Akkus in der Fotografie

Heute möchte ich Euch einen Tipp zur Markierung von bereits gebrauchten und vollen Akkus mit auf den Weg geben.

In meinen Grundlagenworkshops schneiden wir auch das Thema Arbeiten mit Aufsteckblitzen an. Teilnehmer die bereits einen besitzen, bringen Ihr Blitzequipment gerne zum Workshop mit. Mit dem Blitz alleine ist es aber nicht getan, es gehören die richtigen Akkus mit dazu, oder besser gesagt, geladene Akkus.

Im Dezember Workshop war es wieder soweit. Das Thema Blitzen schneiden wir in der Regel ganz zum Schluss an und ich erkläre hierbei die Basics, Vor- bzw. Nachteile und den richtigen Umgang mit künstlichen Lichtquellen. Im Praxiseinsatz erlebe ich es jedoch immer wieder, das Batterien nicht geladen sind oder die Person sich nicht sicher ist, ob diese schon im Einsatz waren oder nicht. Oft werden dann halb leere und frisch geladene Akkus noch gemischt eingelegt. Wenn nach 10 Auslösungen der Blitz keine Leistung mehr hat und man sich auch bei den Ersatzakkus nicht sicher ist, entsteht Hektik und das entspannte fotografieren ist futsch.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten hier Abhilfe zu schaffen. Ich möchte Euch kurz meinen Weg beschreiben, Akkus zu kennzeichnen.

  • Akkus sollte man nicht in einen Sammelbeutel lagern, somit wisst Ihr nie was geladen oder schon benutzt ist.
  • Ich verstaue meine Akkus in kleine Boxen die es für wenig Geld im Handel gibt (4er Box).
  • Akkus werden nach dem Shooting umgehend aus dem Blitz genommen und werden vor jedem Einsatz frisch geladen.
  • Damit ich weiß, welche Akkus in Gebrauch waren, werden diese gedreht in die Akkubox eingelegt. Die Pole +/- zeigen jeweils NICHT in die gleiche Richtung.
  • Bevor frisch geladene Akkus in die Fototasche kommen, werden diese in die Akkubox gelegt mit den Polen +/- jeweils in die GLEICHE Richtung.
  • Vor jedem Einsatz kommen nur frische Akkus in den Aufsteckblitz.
  • Verwendet im Blitzgerät den gleichen Hersteller und Akkus mit gleicher Leistung pro Satz.

Natürlich gibt es verschiedene Wege sich benutzte und volle Akkus zu markieren, für mich ist dieser Weg der einfachste.

Energiegeladene Freude an der Fotografie!

Akkus in der Fotografie

Panasonic Eneloop PRO XX AA / Mignon Akkus (3. Generation, 2550 mAh Hochleistungs) (4er Pack)
http://amzn.to/2CXq635

6 x Batterie Aufbewahrungsbox für 4 x AA oder 4 x AAA Batterien
http://amzn.to/2qTu9YL